Wir über uns

Wir über uns

 

Einige JF-ler im Jahre 2010Seit fast 25 Jahren gibt es Jugendliche bei der FF Oberschleißheim. Damals war jedoch alles ganz anders. Eine offizielle Jugendfeuerwehr gab es nicht. Und dennoch fand sich eine Handvoll Jungen zusammen, die der FF Oberschleißheim beitreten wollten. Die Oberschleißheimer Feuerwehr und ihr langjähriger Kommandant Johann Günzkofer reagierten schnell. Ohne große Umstände wurde die junge Schar Jugendlicher, welche voller Tatendrang steckten, aufgenommen. Mit der Betreuung der Gruppe wurde der erfahrene Löschmeister Herbert Boxler betraut. Damit war die erste Jugendgruppe der FF Oberschleißheim ins Leben gerufen. Von da an wurden jährlich neue Gruppen ausgebildet.

1994 wurde dann offiziell die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Oberschleißheim gegründet. Seit 1996 werden auch  auch Mädchen aufgenommen. Insgesamt wurden seit dieser Zeit weit über 50 junge Floriansjünger zu erfahrenen Einsatzkräften ausgebildet.

Anfang 2006 entschloss man sich, Jugendliche schon ab 12 Jahren aufzunehmen. Die Jugendlichen sind heute in 3 Gruppen aufgeteilt. Gruppe 1 12 - 14 Jahre, die 2. Gruppe 14 - 15 Jahre und die 3. Gruppe 15 - 16 Jahre. Ziel ist es, die Jugendlichen so auf den späteren Einsatzdienst vorzube­reiten und den Unterricht dem jeweiligen Wissenstand angepasst zu gestalten. Die Übungen der jeweiligen Jugendgruppen finden zur Zeit jeweils einmal wöchentlich dienstags statt.

Unsere Jugendlichen können sich auch an jedem Samstagvormittag in der Feuerwehr treffen. Am Samstagvormittag werden von den anwesenden Jugendfeuerwehrangehörigen und den aktiven  Feuerwehrangehörigen alle möglichen Arbeiten erledigt. Dazu zählen unter anderem Aufgaben, wie nasse Schläuche aufzuhängen und trockene wieder herunterzuholen, die Fahrzeuge, die Fahrzeughallen und die eigenen Spinde zu reinigen.

Wer Interesse an der Jugendfeuerwehr hat kann gerne auf einem Dienstabend vorbeischauen, sich an einem der zwei Mal im Jahr stattfindenden Jugendinfotage informieren oder sich beim Jugendwart melden.

Räume der Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Oberschleißheim kann im Gerätehaus zwei Räume nutzen. Eine Umkleide und einen Aufenthaltsraum.

 

Jugendraum

 

Im Zuge einer räumlichen Umgestaltung im Gerätehaus steht seit April 2011 ein Aufenthaltsraum für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zur Verfügung. Bevor die Jugendfeuerwehrmitglieder den Raum nutzen konnten waren noch einige Arbeitsschritte notwendig. Zunächt legten die Jugendlichen selbst Hand an und räumten den Raum leer. Zusätzlich wurde das Brett auf dem vorhandenen Tresen neu lackiert und die kleine Küchenzeile mit Waschbecken um eine Tischplatte erweitert. Nach dieser Grundinstandsetzung baute dann eine Schreinerfirma eine Sitzgelegenheit bestehend aus einer Eckbank, einem großen Tisch und einer Beistellbank ein. Die Kosten für dieses Gewerk übernahm freundlicher Weise die Firma „Bayerland Immobilien“, der an dieser Stelle besonders gedankt sei. Damit steht der vorgesehenen Nutzung nichts mehr im Wege. Bei der letzten Ausgestaltung der Details dürfen jetzt noch die jungen Feuerwehrmitglieder ihre Krativität unter Beweis stellen.

 

  • jugendraum-01
  • jugendraum-02

 

Jugendumkleide

 

Als Umkleideraum steht der Jugendfeuerwehr seit 2006 ein Kellerraum zur Verfügung. Hier sind 26 Spinde untergebracht, die eine ordentliche Aufbewarung des Jugendfeuerwehranzuges und -ausrüstung ermöglichen. Auch die notwendigen Utensilien für den Jugendwettkampf oder die Leistungsabzeichen finden hier ihren Platz.

 

  • umk01

Ausbildung

 
Was macht die Jugendfeuerwehr die ganze Zeit? Wichtigstes Ziel ist es den Jugendlichen soviel grundlegendes feuerwehrtechnisches Wissen zu vermittel, dass sie wie es in Bayern möglich ist ab sechzehn Jahren an Einsätzen der Feuerwehr unter bestimmten Bedingungen (ausserhalb des Gefahrenbereiches, usw.) teilnehmen können. Die Ausbildung erfolgt jeweils einmal in der Woche, zur Zeit Dienstags. Ab 18:00 Uhr werden dann beispielsweise Knoten und Stiche, der Umgang mit Leitern oder Fahrzeug- und Gerätekunde in Theorie und Praxis behandelt. Natürlich gehört auch das Wissen um Grundlagen der Ersten Hilfe zum Inhalt der Ausbildung.
Ihre erlernten theoretischen und praktischen Fähigkeiten können die Jugendlichen während ihrer Zeit in der Jugendfeuerwehr durch das Ablegen der Jugendflamme , des bayerischen Jugendleistungsabzeichens oder beim Jugendwissenstest beweisen. Bei einer erfolgreichen Teilnahme werden Abzeichen und Urkunden verliehen.
Wichtiger Punkt im Übungsdienst der Jugendfeuerwehr ist auch der Bundesjugendwettkampf, dessen Kreisausscheid im Landkreis München auf dem alljährlichen Kreisjugendfeuerwehrtag stattfindet. Hier für ist eine akribische Vorbereitung nötig. Bei einem Gewinn kann man sich für die nächst höhre Austragungsebene qualifizieren.
Aber nicht nur das erlernen von feuerwehrtechnischen Handlungsabläufen ist in der Jugendausbildung wichtig.
Ebenfalls gefördert werden soll der soziale Kontakt und der kameradschaftliche Zusammenhalt. So können die Jugendlichen an einigen Veranstaltung der Feuerwehr teilnehmen. Im besonderen dient dazu der in regelmäßigen Abständen durchgeführte mehrtägigem Jugendausflug. Berichte was dort gemacht und erlebt werden kann finden man in der Rubrik "Aktivitäten".

jf1-ausb.jpg

 

jf2-ausb.jpg