Aktivitäten 2018

Nachruf

Wir wollen nicht trauern, dass wir ihn verloren haben,
sondern dankbar sein dafür, dass wir ihn gehabt haben,
ja, auch jetzt noch besitzen.
Denn wer heimkehrt zum Herrn,
bleibt in der Gemeinschaft der Gottesfamilie
und ist uns nur vorausgegangen.
(Hieronymus)

 stockerl

 Hauptfeuerwehrmann

Josef Stockerl

 

* 09.12.1919

 

+ 08.09.2018

Am 08.09. verstarb Josef Stockerl. Als aktives Mitglied trat Josef 1947 der Feuerwehr bei und trug so maßgeblich zum Wiederaufbau der Freiwilligen Feuerwehr nachdem zweiten Weltkrieg bei. Von seinem Vater übernahm er das Amt des Fahnenträgers und erfüllte es stets gewissenhaft und mit großem Engagement. Für diese Leistung gilt Josef unser aufrichtiger Dank. Er beendete 1979 seinen aktiven Dienst in der Feuerwehr. Dafür ein herzliches "vergelt's Gott". Auch als passives Mitglied hatte er stets Anteil am Vereinsleben und ließ bis zum Schluss keine Jahreshauptversammlung aus. Wir trauern mit seiner Familie und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Für die Freiwillige Feuerwehr Oberschleißheim

Wolfgang Schnell

Kommandant

Für den Feuerwehrverein

Dr. Angelika Kühlewein

1. Vorstand

Die Feuerwehr gratuliert

... ein Mal mehr zur Hochzeit. Anfang August heiratete unser Kamerad Thomas seine Romy.

Hochzeitspaar vor der Schlauchschnecke

  Die Feuerwehr gratuliert

Natürlich stand wieder eine Abordnung der Feuerwehr Spalier, um das Brautpaar auf dem Weg in seinen neuen Lebensabschnitt zu geleiten. Im Namen der Feuerwehr und des Vereins gratulierten der zweite Kommandant Michael Bayer und Gruppenführer Günther Seger. Sie überreichten ein kleines Präsent und wünschten dem Paar alles erdenklich Gute.

Maifeier 2018

Am ersten Mai 2018 war es soweit: Ein Maibaum schmückt den neugestalteten Bürgerplatz. Allerdings etwas schmuckloser als gewohnt, aber dazu später mehr. Zunächst ein paar Worte zur Maifeier und dem Aufstellen des Baums. Wie üblich trafen sich die Mitglieder des Feuerwehrvereins am 1. Mai nach zwei Jahren Pause um 7 Uhr, um die Maifeier vorzubereiten. Auf Grund der neuen Platzgestalltung mussten allerdings gewohnte Abläufe und räumliche Aufteilungen angepasst werden. Was aber ohne große Probleme gemeistert wurde.

So konnte pünktlich gegen 11 Uhr mit dem Aufstellen des Baumes durch einen Kran der Fa. Klema begonnen werden. Musikalisch untermalt wurde das Aufstellen von den Schleißheimer Schloßpfeifern, die schon den Transport des Baumes vom Lagerplatz beim Feuerwehrgerätehaus zum Bürgerplatz begleitet hatten. Am Bürgerplatz hatten sich dazu schon ca. 600 Schaulustige versammelt, die das Aufstellen verfolgen wollten. Nach ca. 30 min war es dann so weit, der Baum stand fest verankert in dem neuen Halter und die eigendliche Maifeier konnte beginnen. Hier konnten die Gäste das ein oder andere Getränk bei strahlendem Sonnenschein, der sich zum frühen Nachmittag einstellte, geniesen. Unterhalten wurden sie dabei von der Blaskapelle Oberschleißheim und den Birkenstoana. Letztere konnten dieses Mal tatsächlich direkt um den Maibaum tanzen.

Im Laufe der Maifeier überreichten der Vorstand Dr. Angelika Kühlewein und Edgar Putz sowie der Kommandant Wolfgang Schnell einen Check an das Projekt "Oberschleißheimer in Not". Über die 250 € aus der "Cold water grill challenge" Anfang des Jahres freuten sich stellvertretend Deniz Dadli, Bürgermeister Christian Kuchlbauer und Pfarrer Ulrich Kampe.

Abschließend noch wie angekündigt ein paar Worte zum Maibaum. In diesem Jahr wurde er ohne Farbe und die üblichen Zunftschilder aufgestellt. Das soll sich im nächsten Jahr ändern. Deshalb werden noch Schildpaten gesucht, die ihre "Zunft" am Maibaum durch ein solches Schild repräsentiert haben möchten. Wer daran Interesse hat kann sich beim Vorstand des Feuerwehrvereins Dr. Angelika Kühlewein melden.

  • 180501_maifeier01
  • 180501_maifeier02
  • 180501_maifeier03
  • 180501_maifeier04
  • 180501_maifeier05
  • 180501_maifeier06
  • 180501_maifeier07
  • 180501_maifeier08
  • 180501_maifeier09
  • 180501_maifeier10
  • 180501_maifeier11
  • 180501_maifeier12
  • 180501_maifeier13
  • 180501_maifeier14
  • 180501_maifeier15

Die Feuerwehr gratuliert

... zur Hochzeit. Gestern heiratete unser Kamerad Mattias seine Katharina.

Schlauchspalier

  hochzludwig1
Natürlich stand eine Abordnung der Feuerwehr Spalier, um das Brautpaar auf dem Weg in seinen neuen Lebensabschnitt zu geleiten. Im Namen der Feuerwehr und des Vereins gratulierten der zweite Vorstand Edgar Putz und Kulturwartin Ursula Schnell. Sie überreichten ein kleines Präsent und wünschten dem Paar alles erdenklich Gute.

Jahreshauptversammlung 2018

Im Vorfeld zur diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden Kommandant Wofgang Schnell und sein Stellvertreter Michael Bayer auf einer Dienstversammlung in ihren Ämtern bestätigt. Zu Beginn der Versammlung bat der zweite Vorstand Edgar Putz die Anwesenden sich zum Gedenken an die Verstorbenen des letzten Jahres, den Ersten Vorstand Heinz Eckmüller und den Ehrenkommandanten Johann Günzkofer, von den Plätzen zu erheben. Anschließend richte der Erste Bürgermeister Christian Kuchlbauer seine Grußworte an die Feuerwehr.

Dann ließ Kommandant Wolfgang Schnell das Jahr 2017 Revue passieren. Zwei größere Neuanschaffungen konnte er hier nennen. Zum Einen einen neuen hydraulischen Rettungssatz, der dem heutigen Stand der Technik entspricht und so die Menschenrettung bei Verkehrsunfällen mit modernen PKW nicht zu einem Glückspiel macht. Zum Zweiten die Ersatzbeschaffung des schmerzlich vermissten MZF. Im Dezmber konnte dafür ein Mannschaftstransportwagen in Dienst gestellt werden. Nach dem im letzten Jahr angefertigten Feuerwehrbedarfsplan läuft aktuell die Beschaffung eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges. Auf Grund eines Unfalls muss auch der dort verankerte ELW neu beschafft werden. Sinkende Zahlen muss er leider beim Personalbestand vermelden. Zu 529 Einsätzen wurde die Feuerwehr 2017 gerufen. Die ehrenamtliche Arbeit der Kameraden summierte sich so mit First Responder-Bereitschaft, Übungen und Lehrgängen insgesamt auf über 21000 Stunden. Auch die Jugend durfte in seinem Bericht nicht fehlen. Insbesondere das soziale Projekt, welches auch Bürgermeister Kuchlbauer in seinem Grußwort lobte, bei dem die Jugendfeuerwehr als kleine Geste vor Weihnachten Plätzchen an Bedürftige verteilte, hob er hervor. Im First Responder-Bereich verzeichnete die Statistik wieder einen sehr hohen Anteil an internistischen Notfällen. 143 Einsätze von insgesamt 214 fielen unter dieses Stichwort. Seinen Bericht schloß er wie immer mit Worten des Dankes an alle, die die Feuerwehr im vergangenen Jahr unterstützt haben. Gebietskreisbrandmeister Martin Ofitsch, der das Amt in 2017 neu angetreten hat, überbrachte die Grüße der Kreisbrandinspektion.

Der zweite Vorstand Edgar Putz berichtet nun über das Vereinsjahr. Auch in diesem Jahr veranstaltete die Feuerwehr wieder eine Blaulichtparty. Eine Teil der Eintrittsgelder ging an einen guten zweck in Oberschleißheim. Über 300 € konnte sich so der Kindergarten St. Wilhelm freuen. Neben dem normalen Vereinsgeschehen, wie z.B. Volksfesteinzug und Volkstrauertag, konnte der Verein gleich auf zwei Hochzeiten in 2017 Glückwünsche aussprechen. Abschließend bedankte sich Edgar Putz bei allen Unterstützern der Vereinsarbeit, insbesondere bei den überigen Vorstandsmitgliedern. Der Bericht des Kassierers und der Kassenprüfer verlief erwartungsgemäß, so das am Ende der Vorstand entlastet wurde. Spannender wurde es dann bei den Wahlen. Neben dem Posten des 1. Vorstandes stand auch das Amt des Schriftführers zur Disposition. Als 1. Vorsitzende wurde Dr. Angelika Kühlewein gewählt und in das Amt des Schriftführers Hubertus Korste. Somit ist der Vorstand wieder vollständig besetzt.

Im Anschluß an die Wahlen folgten wie immer die Ehrungen und Beförderungen durch die Kommandanten. In diesem Jahr wurden Thomas Fischer und Sebastian Kirmess für 20 Jahre und Christoph Imseder und Florian Schnell für 10 Jahre aktiven Dienst geehrt. Zum Feuerwehrmann wurde Stefan Eckmüller befördert. Zur Oberfeuerwehrfrau wurde Michaela Obermaier und zu Oberfeuerwehrmännern Marcus Czarnecki, Benjamin Hofmann, Dominik Pingitzer, Marco Thalmeier und Tobias Wiesener befördert. Zur neuen Jugendfeuerwehrwartin wurde Veronika Schnell ernannt. Die Juegendfeuerwehr nutze die Gelegenheit und bedankte sich mit einem Präsent in Form eines Fotoalbums beim scheidenden Jugendwart Michael Bayer. Dieser hatte das Amt zuletzt seit 2015 und davor bereits von 2001-2011 bekleidet.

Die Versammlung endete mit dem Besuch der Sternsinger. Diese überbrachten zusammen mit Pfarrer Ulrich Kampe die Segenswünsche für das neue Jahr. Den Abschluß bildete wieder der Imbiss.  

  • 1816_jhv_01
  • 1816_jhv_02
  • 1816_jhv_03
  • 1816_jhv_04
  • 1816_jhv_05
  • 1816_jhv_06
  • 1816_jhv_07
  • 1816_jhv_08