reanimation.jpgS-Bahnhof Oberschleißheim, 7 Uhr 55, die S-Bahn nähert sich bereits dem dem Bahnhof: Plötzlich bricht eine Person zusammen. Herzinfarkt, Schlaganfall oder ein Asthmaanfall? Einige Passanten leisten Erste Hilfe und verständigen den Rettungsdienst.

Wenige Minuten später treffen zwei Feuerwehrfahrzeuge ein und ein Team von Feuerwehrleuten beginnt, die Person zu versorgen.

Was war geschehen, weshalb kam hier die Feuerwehr zum Einsatz?

Zielsetzung der First Responder ist es das therapiefreie Intervall vom Absetzen des Notrufs bis zum Eintreffen des Rettungswagens oder Notarzteinsatzfahrzeuges so gering wie möglich zu halten, um damit die Erfolgsaussichten für die Behandlung des Patienten zu verbessern. Der Notfallpatient soll in der Zwischenzeit, also zwischen Eintritt des Notfallereignisses und Eintreffen des Rettungsdienstes, nicht auf zufällig geleistete Erste Hilfe angewiesen bleiben, sondern eine sach- und fachgerechte medizinische Erstversorgung durch die First Responder erhalten.

Die  First Responder der Freiwilligen Feuerwehr Oberschleißheim werden alarmiert, wenn der Rettungswagen Oberschleißheim bereits durch einen Einsatz gebunden ist und ein weiterer medizinischer Notfall in Oberschleißheim eintritt oder  die First Responder sichern bei einem Medizinischen Notfall auf der Autobahn die Einsatzstelle. Die First Responder überbrücken die Zeit bis zum Eintreffen des parallel alarmierten Rettungswagens oder Notarzteinsatzfahrzeuges aus München, Dachau oder der WF der TUM in Garching.

Ablauf eines First Responder Einsatzes:

1. Notruf bei der Integriertenleitstelle München über die 112
2. Die Leitstelle alarmiert den nächsten freien Rettungswagen und/oder Notarzteinsatzfahrzeug und die First Responder
3. Zwei Feuerwehrkameraden meist mit dem KdoW und dem FR-Fz rücken zur Einsatzstelle aus.
4. Eintreffen an der Einsatzstelle
5. Einleitung der medizinischen Erstversorgung
6. Übergabe des Patienten an den Rettungsdienst
 

Die Kameraden der First Responder der Freiwilligen Feuerwehr Oberschleißheim sind 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr für Sie einsatzbereit und zwar freiwillig und ehrenamtlich.

An dieser Stelle sei über Aktivitäten, Aktionen, besondere Übungen und sonstige Dinge der First Responder Mannschaft berichtet.